Toepffer: Minister Lies muss SPD-Genossen beim Thema Lang-Lkw zur Vernunft bringen

Hannover. Zum Streit zwischen der SPD-Bundestagsfraktion und Niedersachsens Wirtschaftsminister Lies über die Zulassung von Lang-Lkw auf Deutschlands Straßen sagt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Dirk Toepffer: „Im Interesse des Transitlandes Niedersachsen und im Interesse der heimischen Logistikbranche muss der Minister seine Berliner Parteigenossen zur Vernunft bringen. Lang-Lkw haben mittlerweile vielfach ihre ökonomische und ökologische Effizienz unter Beweis gestellt. Wer wie Lies‘ Parteifreund Martin Burkert, Vorsitzender des Bundestagsverkehrsausschusses, Lang-Lkw vom Gütertransport ausschließen will, ignoriert bewusst die hervorragenden Resultate des bundesweiten Feldversuchs. Für Minister Lies ist dies eine gute Gelegenheit, sich im Interesse Niedersachsens auf Bundesebene aktiv einzubringen, anstatt immer nur etwas vom Bund zu fordern.“

Herausgeber:
CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle
cdu-fraktion-niedersachsen.de