Thümler: CDU-Fraktion verurteilt Anschläge in Brüssel – Sicherheitskräfte müssen gestärkt werden

Hannover. Zu den heutigen Anschlägen in Brüssel sagt der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler: „Wir verurteilen die barbarischen Anschläge auf das Schärfste. Wir sind von den Ereignissen schockiert. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien, aber auch bei allen Niedersachsen, die in Brüssel arbeiten.“

In dieser schweren Stunde gelte es, in Europa zusammenzustehen, so Thümler. „Wir dürfen uns vom Terror nicht besiegen lassen. Dazu brauchen wir wachsame und handlungsfähige Sicherheitsbehörden, auch in Niedersachsen.“ Für islamistischen Terror dürfe es in Niedersachsen keinen Raum geben. Polizei und Verfassungsschutz müssten gestärkt werden. „Mit den geplanten Einschränkungen der Befugnisse von Polizei und Verfassungsschutz macht die Landesregierung in Niedersachsen aber genau das Gegenteil. Ich kann nur hoffen, dass Ministerpräsident Weil jetzt endlich aufwacht und seinem Innenminister ins Lenkrad greift.“

Herausgeber:
CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag – Pressestelle
cdu-fraktion-niedersachsen.de